Coaching 

Coaching ist ein eine ziel- und ergebnisoffener, partnerschaftlicher, systemisch- psychologischer Prozess. Durch einen Coachingprozess möchten wir zu einem Perspektivwechsel anregen, indem innere Bilder, Emotionen und Gedanken strukturiert und dem Klienten neue Handlungsoptionen eröffnet werden in verschiedenen Lebensbereichen: Lernen , Persönlichkeitsentwicklung, Familie, Partnerschaften, Freundschaften, Teams, Beruf, Karriere, Lebensgestaltung, Spiritualität. Im Hinblick auf die Positive Psychologie wird der Coachingprozess um die Fragestellung erweitert , wie können Menschen ein glücklichen, erfülltes Leben führen? „Positive Coaching ist ein wissenschaftsbasiertes, klientenzentriertes und stärkenfokussiertes Verfahren, welches Theorien und Methoden der Positiven Psychologie zur Anwendung bringt und zum Ziel hat, persönliches Wachstum zu befördern über den Prozess der Problemlösung hinaus (Mangelsdorf, 2020, S. 5).“

D.h., das Positive Coaching ergänzt mit seinen Methoden und Interventionen das klassische Coaching. 

Sowohl im Einzel- als auch im Teamcoaching können folgende Aspekte bearbeitet und verändert werden, wie zum Beispiel:

·       die Schärfung von Zielen und/oder Visionen

·       das Entwickeln von Problem-, Lösungs- oder Handlungsstrategien

·       das Erkennen und den Ausbau von Stärken und Kompetenzen

·       eine neue/andere Sicht auf das Leben und/oder berufliche Kontexte

·       das erfolgreiche Erproben und Umsetzen neuer Handlungsstrategien

·       die Auseinandersetzung mit Werte- und Sinnfragen (wie z.B. Stimmt meine Lebensführung mit meinen Werten und meinem Sinn überein?)

·       ein neuer/anderer Umgang mit Misserfolg und Erfahrungen des Scheiterns (durch  Perspektivwechsel)

·       ein angemessener Umgang mit Leistungserwartungen und Prüfungssituationen

·       Konflikte verschiedenster Art

·       Lust auf (organisationelle) Veränderungen 

 

„Die ganz normalen Effekte des Coachings, die mit einfachen Evaluationsmethoden nachweisbar sind, sind: Stressabbau, Perspektivwechsel, emotionale Entlastung, verbesserte Führungskompetenz, erhöhte Selbstreflexion und Kritikfähigkeit, klare Zielvorstellung, bessere Wahrnehmung der Mitarbeiter, Einstellungs- und Verhaltensänderungen (B. Migge, 20184, S. 44).“

Diese gewünschten Veränderungen können insbesondere durch eine systemische Haltung und Herangehensweise angestoßen und begleitet werden.

Der Coachingprozess durchläuft folgende Phasen:
1.Vorgespräch und Kennenlernen
2. Klärung des Anliegens und Zielformulierung

3. Positive Diagnostik

4. Prozessarbeit

5. Abschluss und Evaluation

Einzelcoaching

Im Einzelcoaching werden einzelne Personen  auf ihrem Weg ihres Anliegens zu ihrer Lösung begleitet. Auf diesem Weg kommen sie in Berührung mit ihren eigenen Stärken, Werten, Emotionen, Gedanken, Fähigkeiten und Potentialen. Es wird eine Auseinandersetzung mit sich selbst angeregt. Eine Person kann ihre Potentiale um so besser nutzen, je besser sie sich selbst kennt. Im Einzelcoaching können auch persönliche Themen angesprochen werden wodurch eine höhere "Beratungstiefe" erreicht werden kann.
Die Anliegen bestimmen allein die gecoachten Personen. Dauer, Terminfindung und Häufigkeit richten sich nach den Bedürfnissen der gecoachten Personen.
Ein Einzelcoaching kann sowohl als kurzfristige Maßnahme bei akuten Problemstellungen, Veränderungs-und Übergangsprozessen, als auch nur periodisch nach Bedarf in Anspruch genommen werden.

Termine nach Vereinbarung
Honorarkosten: nach Empfehlungen des Dachverbandes (DACH-PP) und nach Vereinbarung

Teamcoaching -

Gruppencoaching

Richtet sich an Teams bzw. Arbeitsgruppen, die für eine bestimmte Zeit, bestimmte Aufgaben und Ziele verfolgen. Bei einem Teamcoaching kommen mehr und unterschiedliche Perspektiven und Erfahrungen zum tragen. Dadurch können die einzelnen Mitglieder von den Lernerfahrungen der einzelnen Mitglieder profitieren. Dadurch ist der Lernprozess in der Gruppe ist komplizierter und komplexer. lernen am Modell ist wahrscheinlich. Als Gruppenmitglied kann man Feedback von mehreren Personen erhalten.
Ziele von Teamcoaching sind:

  • Neuausrichtung von gemeinsamen Aufgaben und Zielen im Team. 
  • Bildung von Strukturen
  • Aufgaben-und Rollenteilung im Team
  • Rollenklärung im Team
  • Entwicklung einer guten Zsammenarbeit
  • Konstruktiver Umgang mit Problemen
  • Unterstützung von Veränderungs-und Übergangsprozessen
  • Konfliktmanegement
  • Resilienz
  • Nachhaltigkeit
  • Netzwerkarbeit- Verbesserung der Zusammenarbeit mit anderen Systemen



Termine nach Vereinbarung
Honorarkosten: 

  • nach Vereinbarung
  • nach Empfehlungen des Dachverbändes (DACH-PP) und nach Vereinbarung
  • verteilen sich auf die Anzahl der TN 

Kollegiale Fallberatung/ Intervision

Lernen Sie uns kennen

Unser Ziel

Wir möchten  alle Interessierten der Positiven Psychologie und Positiven Pädagogik zu einem fachlich-kollegialen Austausch zum Thema „Miteinander verbinden – einander stärken – voneinander lernen “ nach Münster einladen.
Bei diesen Treffen soll es darum gehen, uns miteinander als Potentialgemeinschaft im Sinne der Positiven Psychologie und Positiven Pädagogik zu verbinden. Unsere Fähigkeiten und Kompetenzen sollen als gemeinsame Ressource für alle Beteiligten  nutzbar werden. 
Unser Ziel ist es, im Rahmen dieser Treffen einen regelmäßigen kollegialen Erfahrungsaustausch und auch Intervisionen zu ermöglichen.

Beispiel für einen Tagesablauf 

 

09.30 - 10.00      Stehkaffee  

 

10.00 - 10.30   Begrüßung 

·          Organisatorisches 

·         Bei Bedarf: Kurze Vorstellung des Konzeptes „Miteinander verbinden – einander stärken-voneinander lernen“ für neue Teilnehmer der kollegialen Supervision 

 

10.30  - 11.15  Einführung in ein Thema aus der Positiven Psychologie, Pädagogik, Organisationsentwicklung 

 

11.15 - 11.30   Kurze Kaffeepause 

 

11.30 - 12.45   Workshop mit Interventionen zum Thema 

12.45 - 13.00    Sammlung weiterer Ideen, Vorschläge und/oder Themen 

 

13.00 – 14-00   Gemeinsames Mittagessen 

 

14.00 – 15.30   Intervision in Kleingruppen oder großer               Interventionsgruppe 

 

15.30 – 16.00   Kaffeepause 

 

16.00 – 17.00   Tagesreflexion und Abschlussrunde 

Ab 17.00            Tagesausklang, offenes Ende 

 

Neue Projekte und Themen


Wir arbeiten stets an verschiedenen Projekten – meistens, um für unsere Klienten, Teams, Organisationen das Beste zu erreichen. Von Zeit zu Zeit experimentieren wir jedoch auch an völlig neuen Konzepten und Ideen. Alle sind herzlich dazu eingeladen  Ihre neuen Projekte, Ideen, Themen in einem geschützten Rahmen vorzustellen und mit andern zu diskutieren um ein Feedback und weiterführende Anregungen zu erhalten. 
falls Sie Interesse daran haben dieses zu tun, wenden sie sich bitte 6 Wochen vor einem Intervisionstermin an damit wir dies in der Planung berücksichtigen können und in die Einladung aufnehmen.

Intervisionstreffen


Adresse

im Zentrum für Jung und Alt 
Kärntner Str. 23-26
48145 Münster

Termine

Samstag  07.03.2020
                  16.05.2020
                   05.09.2020
                   14.11.2020

Samstag  06.02.2021                                         14.08.2021

                  16.10.2021


Bitte anmelden bei:

Herta Winkelmeyer

Dammeweg 17
48145 Münster
0251-1442050
HWinkelmeyer@t-online.de
oder
Nicola Seichter 

A.-K.-Emmerick-Straße 19a
48249 Dülmen
Tel.: 02594-8932726
seichter-n@t-online.de